Zum Inhalt springen

WÄRME FÜR DIE ZUKUNFT – ERNEUERBAR, REGIONAL UND DIGITAL

Ausbauplan der Stadtwärme Wörgl 2017

Am 27. Juni 2015 wurde die Energiezentrale am Betriebsgelände der Tirol Milch Wörgl feierlich eröffnet. Die Energiezentrale ist das Herzstück des gesamten Stadtwärmenetzes und garantiert für umweltfreundliche Wärme. Die Abwärme der Tirol Milch Wörgl – diese stammt aus Waldhackgut der gesamten Region - wird mit Ökostrom betriebenen Wärmepumpen fernwärmetauglich gemacht und die Sorglos Wärme über das intelligente Stadtwärmenetz der Stadtwerke Wörgl ganzjährig an die angeschlossenen Objekte geliefert. Auch im Jahre 2016 konnten weitere Stadtwärmeanschlüsse realisiert werden, zwischenzeitlich sind zahlreiche private, gewerbliche und kommunale Objekte an das Stadtwärmenetz angeschlossen. Der ökologische Wert dieses Vorzeigeprojektes ist beachtlich, werden dadurch etwa 1,45 Mio Liter Heizöl jährlich eingespart. Stadtwärme Wörgl ist umweltfreundliche Energie mit höchster Versorgungssicherheit und somit die Heizenergie der Zukunft Wörgls. Erneuerbar, regional und digital. Vor kurzem haben die heurigen Rohrverlegungsarbeiten begonnen, die folgende Bauabschnitte betreffen:

  •  Johann Seisl-Straße Querung Sepp Gangl-Straße Michael Gaismair-Straße
  •  Kleinräumige Erschließung der Josef-Loinger Straße
  •  Fertigstellung Ringleitung Michael Pacher-Straße (im Bereich Feuerwehrhaus)
  •  Jakob Prandtauer-Straße: diverse Hausanschlüsse
  •  Innsbruckerstraße: Seitenweg bei der Firma Möbelix
  •  Firma Sparzentrale Wörgl und TANN: gewerbliche Anschlüsse
  •  Madersbacherweg ab Kreuzung Spar-Straße bis Kreuzung Unterer Aubachweg
  •  Brücke Augasse bis Kreisverkehr Poststraße (Bereich Firma Berger Logistik)

Die zuständigen Planer haben sich insgesamt sehr bemüht, die Unannehmlichkeiten für alle Verkehrsteilnehmer, aber auch für die betroffenen Anrainer und die dort befindlichen Betriebe, so gering wie möglich zu halten. Unter baustelleninfo.woergl.at findet man tagesaktuell alle Informationen zur Baustelle und den Umfahrungsmöglichkeiten. Natürlich können aufgrund der Bauarbeiten Lärm- und Staubbelastungen auch nicht gänzlich vermieden werden. Aus diesem Grund geht schon heute ein großer Dank an das Verständnis und die Toleranz aller BürgerInnen, Gewerbetreibenden und Gäste.

Sabine Baumann

Sabine Baumann

050 6300 6300
info@woerglweb.at